Übungsfirmenmesse mal anders

11. November 2020

Wäre das Jahr 2020 ein "normales" Jahr, so befände sich die Klasse BK2Ü derzeit auf Klassenfahrt. Ulm wäre es in diesem Jahr gewesen - Austragungsort der Internationalen Übungsfirmenmesse des Deutschen Übungsfirmenrings. Nunja, bekanntermaßen ist das Jahr 2020 kein normales Jahr und die Durchführung einer Klassenfahrt liegt in weiter Ferne.

Die Auftragsbücher der Übungsfirmen sollten aber auch in diesem Jahr nicht leer bleiben. Aus diesem Grund stellte der Deutsche Übungsfirmenring seinen Mitgliedern eine Online-Plattform zur Verfügung, auf der die Übungsfirmen ihren virtuellen Messestand einrichten konnten.


Am 10. und 11. November waren die "Pforten" der virtuellen Messe geöffnet und die Besucher kamen an diesen Tagen in die virtuellen Verkaufsräume, wo die verschiedensten Artikel angepriesen, Werbeaktionen durchgeführt und Verkaufsgespräche geführt wurden.

Die MitarbeiterInnen der EuroCom GmbH ließen es sich nicht nehmen, auch im virtuellen Verkaufsraum ein professionelles Bild abzugeben und präsentierten sich in ihrem Businesslook. Mit einigen Werbeaktionen, wie einem virtuellen Glücksrad und diversen Rabattaktionen, konnten auch auf diesem Wege viele Aufträge gewonnen werden.

Der Spaßfaktor war natürlich nicht mit dem einer richtigen Messe gleichzusetzen, aber immerhin ein pinker Streifen am grauen Novemberhorizont des Coronajahres.



Zusätzliche Informationen